Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Taufstein

Taufstein

Gemeinde St. Maximilian Kolbe

Franziskus und seine Botschaft für die Welt – 25 Jahre Weihejubiläum als Diakon von Josef Eberhorn

Am 13.11.2021 wurde der Familiengottesdienst in St. Maximilian Kolbe gefeiert und zugleich das silberne Jubiläum unseres Diakons begangen.

Im Mittelpunkt stand die berühmte Vogelpredigt des Franz von Assisi - dem Lieblingsheiligen von Josef -, die im Gottesdienst mehrfach aufgegriffen wurde. Als Zelebrant kam Pfarrer Franz Feineis und zusammen mit Josef führten sie kurzweilig durch die Messe. Statt der Lesung gab es ein kleines Anspiel zur Vogelpredigt mit einem Franziskus-Darsteller. Die Predigt bezog Franziskus´ berühmtes Bild aus der Unterkirche San Francesco in Assisi ein, welches an die Kirchenwand projiziert wurde. Dazu wurden Meditative Gedanken vorgelesen, die Josef in seiner Predigt aufgriff und vertiefte. Er selbst habe damals vom Bischof den Auftrag bekommen, die frohe Botschaft – ähnlich wie die Vögel bei Franziskus – in alle Welt zu tragen.

Der Chor „Da Capo“ unter der Leitung von Jürgen Schäfer sowie zwei selbst getextete Lieder von Franz Feineis untermalten den Gottesdienst musikalisch. Die vielen kleinen Kinder waren bis zum Schluss aufmerksam, auch noch bei Josefs Danksagung, der Danksagung der Gemeinde - vertreten durch Barbara Hornung - und zu guter Letzt bei Adelheid Sauls selbsterstelltem Gedicht.

Anschließend war zum Kirchenklatsch unter freiem Himmel geladen. Hier wurden die Gemeindemitglieder und Gäste mit Snacks und Getränken versorgt. Die Jugend von St. Maximilian Kolbe überraschte Josef mit ihrem Banner, worüber sich dieser sichtlich freute. An zwei Feuerstellen fand die große Gesellschaft endlich Zeit für Gespräche.

Für das Vorbereitungsteam
Marina Heinelt

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung