Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

"Heute ist Pfingsten in St. Kilian" - Firmung 2020 in der Stadtpfarrei Heilig Geist

Weil aufgrund der Coronapandemie die Firmung nicht wie geplant im Juni stattfinden konnte, wurde sie vergangenen Samstag nachgeholt. Gleich zwei Mal feierte Weihbischof Ulrich Boom mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Kilianskirche das Sakrament der Firmung. Vormittags empfingen einige Firmlinge aus den Pfarreiengemeinschaften St. Franziskus im Steigerwald, St. Martin im Werntal und Zu den Frankenaposteln im Maintal die Firmung; am Nachmittag kamen die Firmlinge aus unserer Stadtpfarrei Heilig Geist und aus den Pfarreiengemeinschaften St. Franziskus im Steigerwald, Zu den Frankenaposteln im Maintal und aus Ebenhausen in die Kilianskirche.

Weihbischof Ulrich verglich in seiner Predigt uns und unsere Zeit mit den Jüngern, die nach der Auferstehung Jesu "wie eine verstörte Runde" auf den Heiligen Geist warteten. Keiner könne absehen, was die Zukunft für das große Weltgeschehen und für das persönliche Leben bereithält. Das Pfingstfest hat die Jünger in ihrer Unsicherheit für ihren Auftrag ermutigt, das Evangelium zu verkünden. Der Heilige Geist, der den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern zugesprochen wird, soll von jedem einzelnen als eine solche Ermutigung verstanden werden. Der Wunsch des Auferstandenen an seine Jünger - "Der Friede sei mit euch" - gelte jedem der jungen Menschen, die zur Firmung gekommen sind. Was sie bereits in ihrem Leben begonnen haben, sei von Gottes Geist geleitet und bestärkt, so der Weihbischof.

Nach dem Bekenntnis des Glaubens empfingen dann die Jugendlichen unter den Klängen von Kantor Martin Seiwert an der Orgel das Sakrament der Firmung.

Die beschränkte Teilnehmerzahl und die Spendung der Firmung mit dem Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und der notwendigen hygienischen Vorsichtsmaßnahmen tat der feierlichen Atmosphäre keinen Abbruch. Am Samstag war für viele junge Christinnen und Christen spürbar geworden, was der Weihbischof ihnen schon zu Beginn der Feier zugerufen hatte: „Heute ist Pfingsten in St. Kilian“.

Weitere Bilder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung