Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Tiersegnung 2020 in der Gartenstadt

Überraschend gut besucht war der Tiersegnungsgottesdienst in der Gartenstadt auf dem Hof von Familie Tempel. Dankenswerter Weise stellte sie wieder ihre ideale Lokalität zur Verfügung, die den über 50 Zweibeinern und gut 30 Vierbeinern auch unter Coronabedingungen ausreichend Platz bot.

Ausführlicher Bericht in der Presse (Mainpost) von Uwe Eichler    

"Unsere Tiere sind wie Sterne, die Licht in unser Leben bringen" - so lautete der Grundgedanke, der von Gabi Treutlein und Diakon Joachim Werb in Texten und Gebeten entfaltet wurde. Einen wichtigen Impuls gab ein litrarischer Ausschnitt des Werkes von Hildegard von Bingen, der auf den Zusammenhang allen Lebens und die Beutung der "liebenden Umarmung" hinweist.

„Jedes Geschöpf ist mit einem anderen verbunden, und jedes Wesen wird durch ein anderes gehalten. Die Blumen bieten einander den Duft ihrer Blüten an, ein Stein strahlt seinen Glanz auf die anderen, und alles, was lebt, hat einen Urtrieb nach liebender Umarmung“ 

Welche große Bedeutung Haustiere gerade in der kontaktlosen Zeit für Leib und Seele haben können, wurde durch Ergebnisse neuster Forschung untermauert. Streicheln und Sich-Kümmern sind wichtige Alltagselemente, die soziale Grundbedürfnisse nach Zuwendung und Nähe erfüllen können. Sogar der Hormanhaushalt kann durch den erlaubten körperlichen Kontakt zu den Tieren gestärkt werden. Schließlich ist die Sorge um die Tiere auch Ausdruck chrislticher Liebe, die uns Jesus als Auftrag mitgegeben hat. 
Der Empfang des Segens für Mensch und Tier sollte alle stärken und Gesundheit und gutes Leben auch in Coronazeiten bewahren. Sichtlich erfreut waren sowohl die gesegneten Tiere als auch die Besitzer und so mancher Gottesdienstteilnehmer, der auch ohne Haustier Interesse an dieser gottesdienstlichen open-air-Veranstltung zeigte. 
Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Tiersegnung um den Termin des Heiligen Franziskus (04.10.) geben. Wo und wie wird noch bekannt gegeben. 

Weitere Bilder

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung