Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

Bild: Mohnblumen

Gemeinde St. Michael

Sommer ...

Sommer ...

Gemeinde St. Michael

Bild: Olivenbaum im Innenhof St. Michael

Gemeinde St. Michael

Olivenbaum - der Baum der Weisheit

Olivenbaum - der Baum der Weisheit

Bild: Ranunkel

Gemeinde St. Michael

Ranunkel

Ranunkel

Gemeinde St. Michael Innenhof

Gemeinde St. Michael

Innenhof

Innenhof

ORTSGESPRÄCH MIT ROLAND BREITENBACH

Federn lassen

Das Ergebnis kann man auf städtischen Straßen sehen, oft in kleinen Häufchen, weil sich Ringeltauben und Spatzen Federn ausgerissen haben – offenbar weil sie störten, noch lange vor der Mauser. Zuerst wurde dieses Bild wie eine hoffnungsvolle Erwartung auf einen Bürgermeister im Norden Deutschlands angewendet, der unerwartet wiedergewählt wurde. Die blamierten Wähler hofften, er werde schon Federn lassen. Diese Redewendung wird nunmehr auch auf andere Politiker und unbeliebte Einflussreiche angewendet.

Verärgerte Verlierer haben sich getröstet und in die Hände geklatscht, wenn sich dieses Sprichwort wieder einmal erfüllt hatte. Die eigenen Verluste jeglicher Art werden damit erleichtert. Denn ein Vogel, der Federn lassen muss, wird keinesfalls schöner.

Ein Abt aus Österreich hat bei einer Predigt in seinem Kloster gesagt: Federn lassen und trotzdem über Unangenehmem schweben – das ist das Geheimnis des Lebens und ein Inbegriff der Trotzkraft, die wir nötig haben. Denn ein gerupfter Mensch soll nicht abstürzen.

Dabei können wir helfen, auch wenn wir selber alle Federn verloren haben. Federn sind leicht, wenn nicht Zorn, Wut und Ärger daran hängen. Oder man wäre wie ein Truthahn, der für sein Ansehen nichts lassen kann.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung